Etrium Cologne..Etrium Köln

 
 
1_Aufmacher_Etrium-Koeln_CROSS-Architecture.jpg
 
 

....

Sustainable office building with passive house standard  


The TRIOTOP business and landscape park in the western part of Cologne with its exceptional architectural and open space design provides a novel and unconventional environment for working, inspiration and recreation. The office building with 150 workspaces, which was designed to meet the passive house standard, takes up this conceptual idea and provides an inspiring and sustainable working environment in the middle of the business park.

 

..

Nachhaltiges Bürogebäude im Passivhaus-Standard
 

Der Gewerbe- und Landschaftspark TRIOTOP im Kölner Westen bietet mit seiner außergewöhnlichen Architektur- und Freiraumgestaltung einen neuartigen und unkonventionellen Lebensraum für Arbeit, Inspiration und Erholung. Das im Passivhaus-Standard errichtete Bürogebäude für 150 Arbeitsplätze greift diese konzeptionelle Idee auf und bietet inmitten des Gewerbeparks eine anregende und nachhaltig konzipierte Arbeitswelt.

....

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
4_Etrium-Koeln_CROSS-Architecture.jpg
 
 

....

Plaster façade with red glass granules


The offices are grouped on each floor as angles across a corner and arranged on three levels on a square ground plan around an internal, glass-covered atrium. By turning the single office units, a varied spatial continuum consisting of terraces and loggias is created in the interior, which as common “living room” forms the identity-generating centre of the building. The informal and homely character of the atrium is reinforced by oak panelling, seating furniture and tubs with large bamboo plants.
While the buildings in the surroundings are characterised by reddish brick façades, the building envelope of the Etrium is designed as a plaster façade with red glass granules. The fine texture of the glass surface lets the building glitter in the sunlight and lends it a unique, glistening appearance.

..

Putz-Fassade mit rotem Glasgranulat
 

Die Büroflächen werden je Etage in zwei Winkeln über Eck zusammengefasst und auf quadratischem Grundriss über drei Geschosse um ein innenliegendes, glasüberdecktes Atrium organsiert. Durch die Drehung der einzelnen Büroeinheiten entsteht im Innenraum ein abwechslungsreiches Raumkontinuum aus Terrassen und Loggien, die zusammen als gemeinschaftliches “Wohnzimmer“ des Gebäudes einen identitätsstiftenden Mittelpunkt bilden. Der informelle und wohnliche Charakter des Atriums wird durch Verkleidungen aus Eiche, Sitzobjekte und Pflanzbecken mit großen Bambusgewächsen unterstützt. 

Während die Bebauung im Umfeld durch rötliche Ziegelfassaden geprägt wird, ist die Gebäudehülle des Etriums als Putz-Fassade mit rotem Glasgranulat konzipiert. Die fein gebrochene, gläserne Oberfläche lässt den kubischen Baukörper in der Sonne glitzern und gibt dem Haus eine einzigartige, funkelnde Anmutung.

....

 
 
 
 

....

Gross floor area: 4,970 m²
Study: June 2007
Start of construction works: January 2008
Opening: October 2008

 

DOWNLOADable project sheet:

Etrium Cologne / PDF

 

similar Projects:

Messe City Köln
Amtrium Amsterdam
Urban Soul Bonn
Rundschau Areal Frankfurt
Penthouse 01 Aachen

 

..

Bruttogrundfläche: 4.970 m²
Studie: Juni 2007
Baubeginn: Januar 2008
Eröffnung: Oktober 2008



ZUSAMMENFASSUNG ZUM DOWNLOAD:

Etrium Köln / PDF

 

Ähnliche Projekte:

Messe City Köln
Amtrium Amsterdam
Urban Soul Bonn
Rundschau Areal Frankfurt
Penthouse 01 Aachen
 

....

Client: Hiba Grundbesitz GmbH & Co.KG
Acquisition: feasibility study
Commission: SP 1 – 5, architectural site supervision (SP 8)
Architect: Benthem Crouwel GmbH
Project team: M. Sporer, S. Rullkötter, C. Wens

Building services: Zeiler & Partner Ingenieurgesellschaft mbH
Structural engineering: Ingenieurbüro Gerdes GbR
Building physics: ISWR Klapdor GmbH

Photos: © Manos Meisen

Awards: 2. Place PROM des Jahres 2009, DGNB Gütesiegel in Gold 2009, BREEAM Excellent

..

Auftraggeber: Hiba Grundbesitz GmbH & Co.KG
Akquise: Machbarkeitsstudie
Auftrag: LP 1 – 5, Künstlerische Oberleitung (LP 8)
Architekt: Benthem Crouwel GmbH
Projektteam: M. Sporer, S. Rullkötter, C. Wens

TGA: Zeiler & Partner Ingenieurgesellschaft mbH
Statik: Ingenieurbüro Gerdes GbR
Bauphysik: ISWR Klapdor GmbH
Brandschutz: Heister + Ronkartz
Energiestandard: DGNB Gold

Fotos: © Manos Meisen

Awards: 2. Platz PROM des Jahres 2009, DGNB Gütesiegel in Gold 2009, BREEAM Excellent

....

 
EN
DE