Creating „healthy city Utrecht“..Die "Healthy City" – Stadtentwicklung in Utrecht

....CROSS was invited by the developers of BPD to work as part of an international top class team of architects, urban planners and landscape architects. The conversion of a central property in Utrecht will make it a part of the „healthiest inner city neighbourhood of the Netherlands“.

Just 15 walking minutes from the central station, the quarter „Merwedekanaalzone“ holds extensive potential for development: Roughly 10,000 new housing units are planned to be built in the area during the upcoming 10 years.

One zone of the area, the so called „Defensieterrein“,  is now worked on by architects of CROSS, ANA, Effekt and MLA+, engineers of Arup, urban planners of SVP and landscape architects of OKRA. Every architect is responsible for a specific block within the zone, but the concept as a whole is tackled by everyone as a team; a good team spirit was an important criterion in the selection process.

A joint workshop session in Amersfoort in early March was the kick-off for working on the project. After an excursion to see different up-to-date housing projects in the Netherlands, there was time to extensively discuss: about housing typologies, identity creating architecture and urban development and of course the target – „urban healthy living“. See some visuals and read more about the project on the official website.

On 25th April 2018, CROSS will present this project at the congress of this year’s Polis Convention in Düsseldorf in collaboration with the city of Utrecht, BPD and SVP. As part of the segment “Beyond Horizons – What we can learn from our neighbours” there will be an introduction to the concept of the “Defensieterrein” and a panel discussion about the strategy behind it and the approach to working in such a diverse international team.

More info on CROSS @ Polis Convention.

..

Auf Einladung des niederländischen Entwicklers BPD arbeitet CROSS in einem hochkarätigen internationalen Team aus Architekten, Stadtplanern und Landschaftsarchitekten mit, um ein zentrales Grundstück in Utrecht zu einem Teil der „gesündesten Innenstadt der Niederlande“ zu machen.

Nur etwa 15 Minuten fußläufig vom Bahnhof liegt der Stadtteil „Merwedekanaalzone“ mit beeindruckendem Entwicklungspotenzial: Etwa 10.000 neue Wohnungen sollen hier in den nächsten 10 Jahren entstehen.

An der Gestaltung eines Teilgebietes, des „Defensieterrein“, arbeiten jetzt Architekten von CROSS, ANA, Effekt und MLA+, die Ingenieure von Arup, Stadtplaner von SVP und Landschaftsarchitekten von OKRA. Jeder Architekt ist für einen bestimmten Block innerhalb des Areals zuständig, aber das gesamte Konzept wird von allen als Team angegangen; ein guter Teamspirit war den Auftraggebern bei der Auswahl der Beteiligten wichtig.

Ein gemeinsamer Workshop in Amersfoort Anfang März bildete den Auftakt für die Bearbeitung. Nach einer Exkursion zu verschiedenen aktuellen Wohnungsbauprojekten in den Niederlanden wurde ausführlich diskutiert: über Wohntypologien, identitätsstiftende Architektur, Städteplanung und natürlich die Zielmarke – „Urban healthy living“. Erste Visualisierungen und mehr Informationen gibt es auf der offiziellen Website.

Gemeinsam mit der Stadt Utrecht, BPD und SVP präsentiert CROSS das Projekt auch im Rahmen des Kongressprogramms der Polis Convention am 25.04.2018 in Düsseldorf. Unter dem Titel „Beyond Horizons – Was wir von unseren Nachbarn lernen können“  wird das „Defensieterrein“ vorgestellt und über das strategische Herangehen sowie die Arbeitsweise innerhalb eines vielseitigen internationalen Teams auf dem Podium diskutiert.

Mehr Info zu CROSS @ Polis Convention.

....

CROSS