Digitalization, Virtual Reality, BIM – A workshop with the „BIM-Cluster Ausbau“..Digitalisierung, Virtual Reality, BIM – Ein Workshop-Besuch beim BIM-Cluster Ausbau

....Our architect Aida Ramirez was invited by the initiative „Innovation Ausbau“ to come to Munich. Who would say no to a guided tour of Autodesk´s recently opened „Virtual Reality Centre of Excellence“? The multi-dimensional experience was followed by short presentations and discussions about VR and BIM and their qualities as changing technologies – and the opportunities and obstacles they are bringing to the building industry. The workshop group consisted of members of the manufacturing and construction industry and two architects. A future-oriented exchange of ideas to our liking – CROSS is always looking foward to more future in the now.

While BIM is a strategy to get the most out of 3d planning, virtual reality makes it more tangible and enhances the possible applications: By wearing the VR set, you´re able to walk through your Revit model, or retrieve data and information concerning products used and access future progress while you´re at the actual building site. Visiting a 3d visualisation with VR enables you to try out different materials and get a more immediate impression of possible effects. These applications are well known, but experiencing them was impressive and insightful for our team member Aida, even though she is quite experienced in working with Revit and BIM.

..Auf Einladung des Vereins „Innovation Ausbau“ war unsere Architektin Aida Ramirez in München unterwegs: Wer sagt schon Nein zu einem Besuch in Autodesks neueröffnetem „Virtual Reality Centre of Excellence“? Nach der architekturspezifischen Führung folgten Impulsvorträge und Diskussionen über VR und BIM als Veränderungstechnologien – und den Chancen und Potentialen dieser Innovationen für die Bauindustrie. Die Teilnehmer des Workshops waren Vertreter verschiedener Hersteller und Unternehmen der Baubranche, sowie zwei Architekten. Ein zukunftsorientierter Austausch nach unserem Geschmack – CROSS freut sich auf mehr Zukunft im Jetzt.

BIM ist die Strategie, die Vorteile der 3D-Planung optimal auszuschöpfen, Virtual Reality macht es greifbarer und erweitert die möglichen Anwendungen: Mit dem VR-Set wird das Revit-Modell begehbar, die Daten der benutzten oder geplanten Produkte stehen jederzeit zur Verfügung, Informationen zu kommenden Projektschritten sind z.B. beim Besuch der Baustelle einsehbar. Mittels VR ein Rendering zu besuchen ermöglicht das Ausprobieren verschiedener Materialien und einen realistischen Eindruck möglicher Effekte. Diese Einsatzmöglichkeiten sind bekannt, aber das eigene Erleben war dennoch beeindruckend und aufschlussreich für unser Teammitglied Aida Ramirez, obwohl sie bereits umfangreiche Erfahrungen in Revit und BIM gesammelt hat.

....

1802_cxsVR.jpg

....This kind of technology could fundamentally change our way we communicate with clients and consultants. There would literally be a whole new foundation available for decision making, everyone literally will see the same image of a possible outcome, and is much more likely to be “on the same page”.

Combining BIM and VR technology, there is a huge potential for avoiding time-consuming and costly problems in later project phases by communicating more efficiently earlier on. As working in Revit from the beginning compiles detailed information for the construction, those possible problems can be identified, discussed and even prevented altogether.

This more flexible way of communication promotes alternative structures for projects, as the traditional phases of HOAI can become more fluid and communication runs across the phases more freely.
Overall, this creates the chance to work more efficiently, be more realistic in time planning, reduce staff for larger projects and save resources – leaving more time for what it should be all about: high quality architecture.

As CROSS Architecture, we view BIM not only as a new tool, but rather as a smarter way to manage projects, with an emphasis on the architect’s role as communicator and hub for all stakeholders.
Our next step will be to implement 3d planning into our design process for competitions. We generally await the coming changes optimistically and are looking forward to working with partners who are ready to take on projects in BIM.

..

Die neue Technologie könnte unsere Kommunikation mit Kunden und Fachplanern grundlegend verändern. Denn die visuelle räumliche Darstellung erzeugt eine neue Grundlage der Abstimmung und Entscheidungsfindung und kann helfen, Missverständnisse zu minimieren.

In der Kombination von BIM und VR ergibt sich ein großes Potential, kosten- und zeitintensive Probleme in späteren Projektphasen durch rechtzeitige Kommunikation zu vermeiden. Durch die in Revit von Projektstart an gesammelten Daten können diese Problemstellen ausgemacht, diskutiert und bestenfalls umgangen werden.

Die flexiblere Kommunikation braucht alternative Projektstrukturen, die die Leistungsphasen der HOAI durchlässiger machen. Die große Chance besteht nicht nur in gesteigerter Effizienz, genauerer Zeitplanung und der Einsparung von Ressourcen – sondern auch darin, dass mehr Zeit für das bleibt, worum es eigentlich geht: qualitativ hervorragende Architektur.

Für uns ist BIM nicht nur ein neues Tool, sondern eine intelligente Form des Projektmanagements und der Organisation, die die Rolle des Architekten als Kommunikator und Verbindungsstelle zwischen allen Stakeholdern betont.

Der nächste Schritt bei CROSS: Der Einsatz von 3d-Planung bereits im Wettbewerb. Wir sehen der Veränderung mit gelassener Vorfreude entgegen und freuen uns auf Partner, die mit uns Projekte komplett in BIM angehen wollen.

....

 
CROSS